Craniosacrale Therapie ist eine ganzheitliche Therapieform.

Durch sanfte und doch tiefgehende Berührung wird die innere Selbstregulationsfähigkeit und Gesundung auf körperlicher, emotionaler und seelisch - geistiger Ebene angeregt und unterstützt.

Dies geschieht durch das Erspüren der Pulsation der Gehirn - und Rückenmarksflüssigkeit. Sie bewegt sich - ähnlich dem Rhythmus der Gezeiten, der „tides" - in einem Membranensystem, das vom Schädel (cranium) bis zum Kreuzbein (sacrum) reicht. Die Bewegung ist am ganzen Körper wahrnehmbar und lässt jede Körperzelle mitschwingen.

Das Craniosacrale System ist von zentraler Bedeutung für unsere Gesundheit und steht in enger Verbindung mit allen anderen Körpersystemen wie z.B. dem  Nerven, - Hormon, - und Bewegungssystem.

In einer Sitzung nimmt die Therapeutin an verschiedenen Körperstellen Kontakt auf und begleitet und unterstützt mit ihren Händen und ihrer Präsenz die natürlichen Bewegungen des Craniosacralen Systems.

Von Innen heraus können sich so Spannungen, Dysbalancen und im Zellgedächtnis gespeicherte Traumata lösen.

Es wird wieder ein Zugang zur inneren Stille und den eigenen inneren Ressourcen gefunden. Eine Neuausrichtung kann geschehen.